Dafür krieg ich Geld!

24 07 2009

Ich will gleich ins Bett gehen, aber ich muss noch warten bis das Wasser für die Wärmflasche heiß ist. Da dachte ich, ich schreib noch schnell, einfach um jemandem mitzuteilen, was für einen tollen Abend ich hatte.

Erst war ich mit den Jugendlichen aus der Gemeinde bei einem Umzug mit anpacken (mein neuer Kollege mit Frau und Tochter ist angekommen), und dann waren wir noch in der Talsperre schwimmen.
Es war ein Traum!

Am Himmel waren zwar dunkle Wolken, aber wir sind trotzdem ins Wasser gegangen und waren ganz alleine da.
Dann sind wir ein paar Mal von der Staumauer gesprungen und grade als wir wieder an unseren „Lagerort“ zurück schwimmen wollten, prasselte der Regen auf uns nieder und da sind wir noch länger drin geblieben, weil das so schön war.
Nass waren wir ja schon, deshalb hat uns der Regen gar nichts ausgemacht. Allerdings hatten wir am Ende keine trockenen Sachen mehr, weil alles am Ufer gelegen hatte und natürlich pitsch nass geworden ist. Also sind wir am Ende alle in Handtücher gewickelt in die Autos gehoppst und so nachhause gefahren.
Und dafür krieg ich Geld!

Aber das war noch nicht alles … Zuhause hab ich geduscht, eine heiße Milch mit Honig geschlürft und, weil es noch so früh war, noch ein paar Sachen am Computer erledigt. Dabei wollte ich mir ein bisschen Musik anmachen (Jason Mraz ist im Moment mein absoluter Sommer-gute-Laune-Tipp) und hab bei youtube „Geek in pink“ gefunden. Das perfekte Stück Musik für diesen Abend!

Und das war’s jetzt. Ich glaube glücklicher kann ich nicht sein.

Lieben Gruß und gute Nacht





Ich heirate mal einen Bass Spieler

21 07 2009

Vorzugsweise den von Jason Mraz, Martin Terefe.

Ich hatte Jason Mraz’s „WE SING. WE DANCE. WE STEAL THINGS.“ auf der Fahrt nach Ansbach im CD Player und war vollkommen begeistert.
So viel gute Laune, so viel Rhythmus, so eine tolle Stimme und so ein toller Bass! Vor allem in „only human“.
Andererseits … der Keyboarder und der Schlagzeuger sind auch toll …





Tage wie dieser

21 07 2009

Die Milch kocht über … man steht draußen – ohne Schlüssel – … der Reißverschluss klemmt … das Auto springt nicht an …
… und auf eine Katastrophe folgt prompt die nächste!

So ein Tag ist heute!
Hab gestern vergessen Brot aufzutauen, die Waage zeigt eine unglaubliche Kilozahl an, beim Haare färben spritzt mir die Farbe versehentlich auf das hellgrüne T-Shirt, das auf dem Wäschekorb liegt – und wo wir grade bei hellgrün sind – dann sitzt auch noch so ein Ekel von Riesengrashüpfer an der Decke und glotzt mich provozierend an.
Bäh!
Da fragt man sich doch: Was kommt als nächtes?
Am besten wäre ich heute im Bett geblieben und erst morgen aufgestanden.





Endlich ein Tatoo!

3 07 2009

Anlässlich meines 38. Geburtages gestern, habe ich mir zwei Wünsche erfüllt:
Nr. 1: Ich habe mich tätowieren lassen.
Nr. 2: Ich habe mir ein Wasserbett gekauft.
Und jetzt erzählt mir nix … mit 38 kann man sich das erlauben!
… Wenn es denn wahr wäre …

Es stimmt also nicht mit dem Tatoo und dem Wasserbett, aber ich hab mir tatsächlich zwei Wünsche erfüllt:
Nr. 1: Ich habe mir einen Grill gekauft.
Nr. 2: Ich bin kopfüber von diesem Bootssteg in die Listertalsperre gesprungen.

BootsstegDas hab ich mir immer gewünscht, wenn ich da vorbei gefahren bin. Und gestern war es nu soweit.

Die Sonne schien, das Wasser war klar und frisch (aber nicht kalt) und der Steg war der beste aller Stege.

… Ich bin noch immer ganz verklärt. Aber lieber verklärt als mit 38 schon verkalkt oder verbittert. Stimmt’s?