Umzugstagebuch Kapitel 3

11 04 2009

Bis auf die Küche ist in der neuen Wohnung alles gestrichen, geputzt und fertig zum Einräumen.
Die grün/braunen Fliesen im Bad sind immer noch ein schockierender Anblick, jedes Mal, wenn ich die Tür zum Bad öffne, aber dafür strahlt der neue Klositz in fast unbenutztem Glanz!
Auch den neuen Fußabstreifer vor der Tür darf ich nicht unerwähnt lassen, ein richtig edles Teil. Hat 16 Euro gekostet!
Überhaupt wird man arm bei so einem Umzug! Zumindest ist der Urlaub für dieses Jahr gestrichen. Egal! Hauptsache es bleibt am Ende noch genug für einen Grill!

Advertisements




Umzugstagebuch Kapitel 2

2 04 2009

In meiner Wohnung riecht es nach Karton.
Und wer weiß, vielleicht rieche ich selber auch schon wie ein Karton. Bin ja kaum noch von etwas anderem umgeben als von Pappkisten.

Heute habe ich außerdem ein paar Formalitäten erledigt: Nachsendeantrag gestellt, GEZ umgemeldet und Strom für die neue Wohnung organisiert. Jetzt muss ich am Samstag nur noch einkaufen, dann kann es am Montag losgehen mit den Malarbeiten.

Schwierig ist, dass ich so unentschlossen bin. Ich überlege ja nicht erst seit gestern wie ich die Wohnung gerne streichen würde, und trotzdem steht noch nicht fest, ob ich die Wände nun weiß haben will oder beige … oder weiß/beige. Zum Glück muss ich nicht auch noch Bodenbeläge oder Fliesen aussuchen. Ich glaube ein Haus zu bauen wäre für mich der reinste Horror.